Shop Forum More Submit  Join Login
8192746-marihuana-cannabis-bud-bis-zu-schliessen-z by gesunde-hanfsamen-ka

Um einen Rauschzustand zu erreichen, müssen dem Körper 3-10 mg THC zugeführt werden. Insgesamt liegen für die meisten europäischen Länder keine Hinweise auf einen bedeutenden Anstieg des Wirkstoffgehalts vor. Hauptwirkstoff der Cannabispflanze ist das Tetrahydrocannabinol (THC), dessen Gehalt jedoch je nach Pflanzensorte stark schwankt, so dass sich nicht jede Cannabissorte für die Rauschmittelproduktion eignet.

In Europa, wo Hanf lange Zeit als Kulturpflanze eine wichtige Rolle zur Fasergewinnung spielte, wurde die Rauschwirkung bestimmter Sorten im 19. Jahrhundert bekannt. Als Heilmittel wurde Cannabis gegen Lepra, Durchfall und Fieber sowie als Beruhigungs- und Betäubungsmittel eingesetzt. Die bedeutendsten Anbaugebiete für die Haschischproduktion liegen heute im Nahen und Mittleren Osten (Türkei, Libanon, Afghanistan, Pakistan) sowie in Thailand und Nepal, während Marihuana überwiegend aus lateinamerikanischen und karibischen Ländern, zum Teil auch aus Ghana, nicht zuletzt auch aus den Niederlanden und Deutschland stammt.

Wurde in China Hanf angebaut und für die Herstellung von Kleidern und Seilen und - etwa seit 2000 - auch als Heilmittel verwendet. Cannabis besitzt eine jahrtausendealte Tradition als Nutz- und Heilpflanze und gehört zu den ältesten bekannten Rauschmitteln. Züchter versuchen normalerweise die männlichen von den weiblichen Pflanzen so früh wie möglich zu trennen, da das Risiko einer Befruchtung ansonsten zu hoch wäre.

Lasst uns nun die männliche Cannabis Pflanze näher betrachten, ihr Lebenszyklus ist ein wenig anders gestrickt, da sie nicht auf eine Befruchtung warten müssen um ihr Lebensziel zu erreichen. Die weiblichen Pflanzen erzeugen die begehrten Blüten, welche eine reiche Harzproduktion aufweisen. Ungleich den meisten anderen Pflanzen, besitzt auch Cannabis 2 Geschlechter, männlich und weiblich. Mehr dazu finden Sie hier.

Denn Cannabis ist nicht nur auf Grund seiner Wirkstoffe einzigartig. Dahingegen gibt es Züchter welche selbst Konsumenten von Cannabis sind und daher nicht unbedingt nach einem hohen Ertrag suchen, aber dafür nach einem hohen THC Gehalt, einem guten Geschmack und ausgezeichnetem Geruch. Kommerzielle Züchter sind hauptsächlich daran interessiert hohe Erträge zu erzielen, hierfür nehmen sie Sorten mit großen Ernten, geben aber wenig auf Geschmack, Geruch und einen hohen THC Gehalt.

Dies ist aber nur das unterste und einfachste Beispiel hierfür, heutzutage existieren Sorten welche sein Jahrzehnten bestehen, welche dann wiederum mit anderen Sorten gekreuzt wurden, dadurch ist es mittlerweile teilweise unmöglich zu sagen wo genau sie ihren Ursprung haben. Sie ist eine kleine, langsam wachsende, hölzerne Pflanze, dafür aber sehr robust und widerstandsfähig. Die Pflanze hat schon auf natürlichem Wege einen so hohen THC Gehalt, das es sogar Konsum Methoden der großen, weiblichen Blätter gibt, um eine starke psychoaktive Wirkung zu erzielen.

In Indien wird Cannabis Indica nicht nur in Form der getrockneten weiblichen Blüten geraucht, sondern es gibt zahlreiche weitere Rezepte der Zubereitung in Rauchmischungen, Räuchermischungen, zur oralen Einnahme oder als Hautsalbe. Aber selbst die Wild wachsenden Pflanzen, können einen THC Gehalt von bis zu 16% in den getrockneten Blüten enthalten.
No comments have been added yet.

Add a Comment:
 
×

More from DeviantArt



Details

Submitted on
September 20, 2016
Link
Thumb

Stats

Views
1,491
Favourites
0
Comments
0
×